Johann Franz Anton Kiene , 18451908 (aged 63 years)

Johann Franz Anton Kiene
Name
Johann Franz Anton /Kiene/
Given names
Johann Franz Anton
Surname
Kiene

Johann Franz Anton Kiene has 0 first cousins recorded

Father's family (0)

Mother's family (0)

Johann Franz Anton Kiene - Orgelbauer

Er geht nach der Ausbildung in der väterlichen Werkstatt auf Wanderschaft. In seinem Tagebuch beschreibt er die Eindrücke und Erfahrungen bei verschiedenen Orgelbauern ‎(z.B. Forell in Freiburg, Förster in Lich und Ladegast in Weißenfels)‎. Er arbeitet bei Schefold in Biberach und anschließend mehrere Jahre bei Voit in Durlach. 1887 macht er sich in der für den Drehorgelbau bekannten Stadt Waldkirch im Breisgau selbständig. Im Gegensatz zu seinem Vater baut Anton Kiene nur Kegelladen und wendet 1897 beim Orgelneubau in Glottertal erstmals die pneumatische Traktur an. Die Pläne, die Werkstatt um einen Maschinenbetrieb zu erweitern, kann wegen seines frühen Todes erst der Sohn vollenden.

fancy-imagebar
Anna Marie Mary Stuempges (1861–1956) Anna Marie Mary Stuempges (1861–1956) Magdalena Lena Baumgärtner (1884–1959) John Fitzgerald JFK Kennedy (1917–1963) Christiane Luise Martha Ertel (1876–1941) Elisabeth Schneider (1912–1992) Ferdinande Johanna Christine Auguste Ostermann (1842–) Elisabeth Maria Karoline Lisbet Klein (1901–1992) Anna Fischer (–) Anna Fischer (–) Ferdinand Karl von Habsburg-Lothringen (1868–1915) Antonia Stützle (1857–1913) Rupert Huber (1908–1981) Andreas Schindler (1968–2016) Gerda Lotti Hobirk (1909–1920) Heinrich Carl Tschichholz (1853–1939) Max Kutzner (–) Johanna Katharina Berta Spielmann (–) Johanna Katharina Berta Spielmann (–) Friedrich Maria Albrecht Wilhelm Karl von Habsburg-Lothringen (1856–1936) Anne Marie Schoenfeld (1867–1945) Wilhelmine Gabriela Maria von Auersperg (1884–1919) Martha Wallroth (1884–1953) Philipp Friedrich Alexander Phili zu Eulenburg (1847–1921) Anna Maria Aigner (1882–1962) Nikolaus Friedrich Wilhelm von Oldenburg (1897–1970) Nikolaus Friedrich Wilhelm von Oldenburg (1897–1970) Dr. Wolfgang Karl Oesterreicher (1920–1975) Juliana Straßmayr (1909–2009) Paul Emil Löwe von Afrika von Lettow-Vorbeck (1870–1964) Otto Sixl (1888–1951) Martha Fuhrmann (1903–1981) Theresia Harscher (1919–1944) Shirley A. Jeffers (1938–2016) Niels Rasmussen (1850–1933) Alfonso de Borbón XII (1857–1885) Franziska Zigon (1886–1961) Anna Gallner (1888–1930) Margarita Carmen Rita Cansino (1918–1987) Francis Henry Kruskamp (1897–1981) Albert Heinrich Stuempges (1872–1940) Franz Kepplinger (1890–1960) Anna Elisabeth Hubatka (1854–1934) Elisabeth Maria Karoline Lisbet Klein (1901–1992) Elisabeth Maria Karoline Lisbet Klein (1901–1992) Elisabeth Maria Karoline Lisbet Klein (1901–1992) Franz Rudolf Wiener Rudi Hartenthaler (1927–2009) Sidney Ashley Chanler (1905–1994) Joan Barbara Yarde-Buller (1908–1997) Irmgard Gernig (1910–1981) Mitchell Emerson Benton (1882–1964) Eduard von Oppenheim (1831–1909) Josefa Pepitant Harrer (1897–1978) Ingrid Helene Dünnebeil (1941–2015) Walter Blaschke (1924–2001) Rudolf Zivna (1925–2015) Ludwig zu Sayn-Wittgenstein-Sayn (1915–1962) Karl Schindler (1896–1965) Alice Edna Louise Everett (1909–2008) Johann Baptist Stützle (1858–1932) William Seneca Wood (1853–1926) Josef Straßmayr (1844–1934) Marie Ida Mathias (1894–1972) Herbert Hartenthaler (1935–1995)